Hintergrund

Die Lebensdauer einer Motorradkette ist enorm abhängig von deren Pflege. Daher empfehlen wir Ihnen, die Kette in regelmäßigen Abständen zu reinigen und zu schmieren. Im Idealfall sollte dies etwa alle 500 Kilometer erfolgen, spätestens aber nach einer längeren Fahrt im Regen.

Unserer Erfahrung nach eignet sich für die Reinigung sehr gut WD-40, ein fusselfreies Baumwolltuch und eine weiche Bürste für stärkere Verschmutzungen.

Anschließend sollte die Kette mit Kettenspray gleichmäßig dünn eingesprüht werden. Doch Vorsicht: Das Kettenspray sollte nicht auf Reifen oder Bremsanlage gelangen. Wir raten Ihnen hierfür zu Kettenschmiermittel von PDL DryLube, Förch oder Caramba: Sie enthalten Teflon und haben dadurch eine geringere Schmutzanhaftung.

Der Zeitaufwand für die Pflege ist mit etwa 10 Minuten sehr gering.